Chronik befindet sich noch im Entwurfsstadium

Der Fercherseglerverein 03 e.V. wurde am 15.10.2003 in Ferch, einem Ortsteil der Gemeinde Schwielowsee gegründet. Ferch liegt an südlichen Ende des Schwielowsees. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es dort zwar einige Steganlagen und segelbegeisterte Leute, doch hat sich dort nie ein Segelverein konstituiert. Während auf dem vergleichsweise kleineren Oberen Templiner See mehrere Potsdamer Vereine Regatten austragen, Seglerausbildung und Nachwuchsförderung betreiben, sind auf dem Schwielowsee bis auf die 5-Stunden-Regatta im Juni keine regelmäßigen Segelsportveranstaltungen zu beobachten gewesen. So etwas wie die IDM der 20er-Jollenkreuzer, die im Sommer 2002 auf dem Schwielowsee ausgetragen wurde, bildete die Ausnahme - obwohl das Revier sehr gelobt wurde.

Dem Fercher Manfred Rejall als ehemaligem DDR-Meister in der Ixylon-Klasse (mit Steuermann Klaus Kriewitz) war das zu wenig. Nicht zuletzt durch seine Initiative wurde die Meisterschaft der DN-Eisschlitten im Januar 2003 auf dem Schwielowsee abgehalten. Im Mai organisierte er mit ein paar Gleichgesinnten die von allen Beteiligten gelobte "1. Schwielowsee-Regatta" für die Ixylon- und Contender-Klasse. Für den Contender, die Einmann-Trapezjolle, die einst als potentieller Olympianachfolgerin für das Finn-Dinghi galt und ein bisschen akrobatisches Geschick verlangt, scheint der Schwielowsee durch seine Größe besonders einladend zu sein.

Die inzwischen erweiterte Gruppe der Fercher Segler gründete am 15. Oktober 2003 den Fercher Seglerverein 03 e.V. und wählte Benno Felsch (dessen Sohn Sebastian Felsch mit Steuermann Frank Vöse im 420er mehrmals Landesmeister und WM-Teilnehmer war) zu ihrem ersten Vorsitzenden. Folgende Personen gehörten zu den Gründungsmitgliedern: Manfred Rejall (Stellvertretender Vorsitzender), Andrea Aulich (Schatzmeisterin), Silvio Huonder (Schriftführer), Ullrich Piechnick (Technischer Leiter), Peter Aulich (Jugendwart). Als Finanzprüferinnen wurden Regine Rejall und Ewa Fitsche gewählt. Weiteres Gründungsmitglied war Carola Felsch. Der Verein wurde als gemeinnützig eingetragen und wurde Mitglied im Verband Brandenburgischer Segler VBS. Als Ziel wurden in den Statuten besonders die Ausbildung des seglerischen Nachwuchses und die Förderung des Breitensports hervorgehoben. Nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Erwachsene ohne Vorkenntnisse sollen bei Interesse in den Segelsport eingeführt werden.

Was wäre ein Seglerverein ohne Seegrundstück? Durch das großzügige Entgegenkommen des Eigentümers der Fercher Seewiese, Herrn Günther Matz, konnte der FSV 03 ein ausreichend großes Ufergrundstück als Vereinsgelände anmieten. Als erste segelsportliche Veranstaltung wurden am 8.(9. mai 2004 die Fercher Regatta-Tage für die Klassen Ixylon und Contender durchgeführt. Für die Contender-Segler stellte diese Regatta zugleich die Offene Brandenburger Landesmeisterschaft 2004 dar.

Schwarzes Brett

Die Segelsaison 2019 steht vor der Tür. Eine Übersicht über die diesjährigen Termine  findet ihr im Mitgliederbereich.

Falls euch noch der Zugang fehlt, schickt bitte eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

"Über den Wind können wir nicht bestimmen,
aber wir könne die Segel richten.